Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

bei­ge­ben

Wortart: starkes Verb
Gebrauch: gehoben
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: bei|ge|ben
Beispiel: klein beigeben

Bedeutungsübersicht

  1. hinzufügen, dazutun
  2. [zur Hilfe, Unterstützung] mitgeben; [als Helfer, als Aufpasser] zuordnen
  3. in »klein beigeben«

Synonyme zu beigeben

Aussprache

Betonung: beigeben

Herkunft

ursprünglich wohl beim Kartenspiel

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gebe beiich gebe bei 
 du gibst beidu gebest bei gib bei!
 er/sie/es gibt beier/sie/es gebe bei 
Pluralwir geben beiwir geben bei 
 ihr gebt beiihr gebet bei 
 sie geben beisie geben bei 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich gab beiich gäbe bei
 du gabst beidu gäbest bei, gäbst bei
 er/sie/es gab beier/sie/es gäbe bei
Pluralwir gaben beiwir gäben bei
 ihr gabt beiihr gäbet bei, gäbt bei
 sie gaben beisie gäben bei
Partizip I beigebend
Partizip II beigegeben
Infinitiv mit zu beizugeben

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. hinzufügen, dazutun
  2. [zur Hilfe, Unterstützung] mitgeben; [als Helfer, als Aufpasser] zuordnen
  3. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    klein beigeben (seinen Widerstand aufgeben, sich schließlich fügen; kleinlaut nachgeben; eigentlich = beim Kartenspiel dem Mitspieler nur Karten von kleinem Wert zuspielen, weil man keine besseren hat)

Blättern