be­haup­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉behaupten

Rechtschreibung

Worttrennung
be|haup|ten

Bedeutungen (2)

  1. mit Bestimmtheit aussprechen, überzeugt sagen; (noch Unbewiesenes) als sicher ausgeben
    Beispiele
    • etwas hartnäckig, im Ernst behaupten
    • sagt der eine das, behauptet der andere das Gegenteil
    • sie behauptet, er sei verreist, dass er verreist sei
    1. erhalten, bewahren; erfolgreich verteidigen
      Beispiele
      • seinen Platz behaupten
      • die Vorteile einer sozialen Stellung zu behaupten wissen
    2. sich gegen alle Widerstände halten [und durchsetzen]
      Grammatik
      sich behaupten
      Beispiele
      • sich in seiner Position behaupten
      • das Produkt konnte sich am Markt nicht behaupten
    3. Gebrauch
      Sport
      Grammatik
      sich behaupten
      Beispiel
      • in dem Länderspiel behaupteten sich die Italiener [mit 3 : 0]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch behoubeten = bewahrheiten, bekräftigen, zu mittelhochdeutsch houbet = Haupt, Oberhaupt, Herr, eigentlich = sich als Herr einer Sache erweisen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
behaupten
gut
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?