be­brü­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
bebrüten

Rechtschreibung

Worttrennung
be|brü|ten

Bedeutungen (2)

  1. (von Vögeln) sich zum Brüten (auf etwas) setzen; brütend mit dem eigenen Körper bedecken
    Beispiel
    • ein Ei, ein Nest bebrüten
    1. einer regelmäßigen Wärmeeinwirkung aussetzen und dadurch ausreifen lassen
      Gebrauch
      Biologie
      Beispiel
      • eine Bakterienkultur bebrüten
    2. über etwas nachdenken, grübeln
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • sie bebrütet ihre Lage

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?