Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

bal­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: bal|len

Bedeutungsübersicht

  1. (die Hand, die Faust) [zusammenpressend] fest schließen
  2. zusammenpressen, -schieben [sodass eine runde oder klumpige Form entsteht]
  3. sich zusammenpressen, -schieben [sodass eine runde oder klumpige Form entsteht]

Synonyme zu ballen

Anzeige

Aussprache

Betonung: bạllen
Lautschrift: [ˈbalən]

Herkunft

mittelhochdeutsch ballen, zu Ball

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich balleich balle 
 du ballstdu ballest ball, balle!
 er/sie/es ballter/sie/es balle 
Pluralwir ballenwir ballen 
 ihr balltihr ballet
 sie ballensie ballen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich ballteich ballte
 du balltestdu balltest
 er/sie/es ballteer/sie/es ballte
Pluralwir balltenwir ballten
 ihr balltetihr balltet
 sie balltensie ballten
Partizip I ballend
Partizip II geballt
Infinitiv mit zu zu ballen
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (die Hand, die Faust) [zusammenpressend] fest schließen

    Beispiele

    • die Hand zur Faust, die Faust ballen
    • mit geballten Fäusten
  2. zusammenpressen, -schieben [sodass eine runde oder klumpige Form entsteht]

    Beispiel

    ein Papierblatt ballen
  3. sich zusammenpressen, -schieben [sodass eine runde oder klumpige Form entsteht]

    Grammatik

    sich ballen

    Beispiele

    • der Schnee ballt sich zu Klumpen
    • <in übertragener Bedeutung>: die Schwierigkeiten ballen (häufen) sich

Blättern