Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

aus­wei­nen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: aus|wei|nen
Beispiel: sich ausweinen

Bedeutungsübersicht

    1. sich durch Weinen erleichtern
    2. (gehoben) durch Weinen zu lindern versuchen
  1. zu Ende weinen

Synonyme zu ausweinen

sich die Augen aus dem Kopf weinen, sein Herz ausschütten; (umgangssprachlich) sich ausflennen, sich ausheulen

Aussprache

Betonung: ausweinen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich weine ausich weine aus 
 du weinst ausdu weinest aus wein aus, weine aus!
 er/sie/es weint auser/sie/es weine aus 
Pluralwir weinen auswir weinen aus 
 ihr weint ausihr weinet aus
 sie weinen aussie weinen aus 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich weinte ausich weinte aus
 du weintest ausdu weintest aus
 er/sie/es weinte auser/sie/es weinte aus
Pluralwir weinten auswir weinten aus
 ihr weintet ausihr weintet aus
 sie weinten aussie weinten aus
Partizip I ausweinend
Partizip II ausgeweint
Infinitiv mit zu auszuweinen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. sich durch Weinen erleichtern

      Grammatik

      sich ausweinen

      Beispiel

      sich in einer Ecke, bei jemandem ausweinen
    2. durch Weinen zu lindern versuchen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      seinen Kummer ausweinen
  1. zu Ende weinen

    Beispiel

    lass sie ausweinen!

Blättern