oder

aus­to­ben

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
aus|to|ben

Bedeutungen (3)

Info
    1. ungezügelt toben, wild spielen
      Grammatik
      sich austoben
      Beispiel
      • Kinder müssen sich austoben [können]
    2. seine überschüssige Kraft ungezügelt verausgaben
      Grammatik
      sich austoben
      Beispiele
      • die Jugend will sich austoben
      • er hat sich vor der Ehe ausgetobt
    3. mit großer Vehemenz wüten
      Grammatik
      sich austoben
      Beispiel
      • draußen tobt sich ein Sturm aus
  1. ungezügelt abreagieren
    Beispiel
    • seinen Zorn, seine Wut [an jemandem] austoben
  2. zu Ende toben; (aus Erschöpfung) allmählich aufhören zu toben
    Grammatik
    meist in zusammengesetzten Zeitformen
    Beispiele
    • die Kinder haben ausgetobt
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das Fieber hat [sich] ausgetobt

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich tobe aus ich tobe aus
du tobst aus du tobest aus tob aus, tobe aus!
er/sie/es tobt aus er/sie/es tobe aus
Plural wir toben aus wir toben aus
ihr tobt aus ihr tobet aus tobt aus!
sie toben aus sie toben aus

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich tobte aus ich tobte aus
du tobtest aus du tobtest aus
er/sie/es tobte aus er/sie/es tobte aus
Plural wir tobten aus wir tobten aus
ihr tobtet aus ihr tobtet aus
sie tobten aus sie tobten aus
Partizip I austobend
Partizip II ausgetobt
Infinitiv mit zu auszutoben

Aussprache

Info
Betonung
🔉austoben

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder