aus­stop­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ausstopfen
Lautschrift
[ˈaʊ̯sʃtɔpfn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|stop|fen

Bedeutungen (2)

  1. durch Hineinstopfen von etwas ganz ausfüllen
    Beispiele
    • ein Kissen ausstopfen
    • die Ritzen [mit Stroh] ausstopfen
  2. (den Balg eines Tieres) füllen, entsprechend präparieren und ihm damit die natürliche Form geben
    Beispiel
    • einen Adler, Fuchs ausstopfen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
 30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot