aus­ste­hen

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
aus|ste|hen

Bedeutungen (3)

Info
  1. [zum Verkauf] ausgestellt sein
    Grammatik
    hat; süddeutsch, österreichisch, schweizerisch auch: ist
    Beispiel
    • die neuen Modelle stehen im Schaufenster aus
  2. noch zu erwarten, noch nicht eingetroffen sein
    Grammatik
    hat; süddeutsch, österreichisch, schweizerisch auch: ist
    Beispiele
    • die Antwort, die Lösung steht noch aus
    • ausstehende Gelder (Außenstände)
  3. ertragen, aushalten
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • Angst, Schmerz, Qualen ausstehen
    • sie hat um ihn viel ausgestanden
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • ausgestanden sein (endlich vorbei, durchgestanden sein: damit ist der Fall, die Sache ausgestanden)
    • jemanden, etwas nicht ausstehen können (jemanden, etwas absolut nicht leiden können, unerträglich finden: ich kann diesen Menschen, diesen furchtbaren Lärm nicht ausstehen)

Synonyme zu ausstehen

Info

Herkunft

Info

spätmittelhochdeutsch ūʒstēn = ausbleiben

Grammatik

Info

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich stehe ausich stehe aus
du stehst ausdu stehest aus steh aus, stehe aus!
er/sie/es steht auser/sie/es stehe aus
Pluralwir stehen auswir stehen aus
ihr steht ausihr stehet aus
sie stehen aussie stehen aus

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich stand ausich stände aus, stünde aus
du standest aus, standst ausdu ständest aus, ständst aus, stündest aus, stündst aus
er/sie/es stand auser/sie/es stände aus, stünde aus
Pluralwir standen auswir ständen aus, stünden aus
ihr standet ausihr ständet aus, stündet aus
sie standen aussie ständen aus, stünden aus
Partizip I ausstehend
Partizip II ausgestanden
Infinitiv mit zu auszustehen

Aussprache

Info
Betonung
🔉ausstehen