aus­ste­chen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
ausstechen
Lautschrift
[ˈaʊ̯sʃtɛçn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|ste|chen

Bedeutungen (5)

  1. durch einen Stich zerstören
    Beispiel
    • jemandem ein Auge ausstechen
    1. mit einem spitzen, scharfen Gerät entfernen, herausholen
      Beispiel
      • Torf, Unkraut ausstechen
    2. durch Ausstechen (2a), Ausheben von Erde o. Ä. herstellen
      Beispiel
      • einen Graben ausstechen
    3. mithilfe von Ausstechformen aus ausgerolltem Teig herstellen
      Beispiel
      • Sterne, Plätzchen ausstechen
  2. eindeutig übertreffen [und verdrängen]
    Herkunft
    ursprünglich = beim Turnier aus dem Sattel stechen
    Beispiele
    • einen Konkurrenten ausstechen
    • jemanden bei seiner Freundin, im Beruf ausstechen
  3. durch einen schnellen Schlag vom Gegner trennen
    Gebrauch
    Eishockey
  4. durch Betätigen der Stechuhr das Arbeitsende dokumentieren

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?