aus­ste­chen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
aus|ste|chen

Bedeutungen (5)

Info
  1. durch einen Stich zerstören
    Beispiel
    • jemandem ein Auge ausstechen
    1. mit einem spitzen, scharfen Gerät entfernen, herausholen
      Beispiel
      • Torf, Unkraut ausstechen
    2. durch Ausstechen (2a), Ausheben von Erde o. Ä. herstellen
      Beispiel
      • einen Graben ausstechen
    3. mithilfe von Ausstechformen aus ausgerolltem Teig herstellen
      Beispiel
      • Sterne, Plätzchen ausstechen
  2. eindeutig übertreffen [und verdrängen]
    Herkunft
    ursprünglich = beim Turnier aus dem Sattel stechen
    Beispiele
    • einen Konkurrenten ausstechen
    • jemanden bei seiner Freundin, im Beruf ausstechen
  3. durch einen schnellen Schlag vom Gegner trennen
    Gebrauch
    Eishockey
  4. durch Betätigen der Stechuhr das Arbeitsende dokumentieren

Synonyme zu ausstechen

Info

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich steche ausich steche aus
du stichst ausdu stechest aus stich aus!
er/sie/es sticht auser/sie/es steche aus
Pluralwir stechen auswir stechen aus
ihr stecht ausihr stechet aus stecht aus!
sie stechen aussie stechen aus

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich stach ausich stäche aus
du stachst ausdu stächest aus, stächst aus
er/sie/es stach auser/sie/es stäche aus
Pluralwir stachen auswir stächen aus
ihr stacht ausihr stächet aus, stächt aus
sie stachen aussie stächen aus
Partizip I ausstechend
Partizip II ausgestochen
Infinitiv mit zu auszustechen

Aussprache

Info
Betonung
ausstechen
Lautschrift
[ˈaʊ̯sʃtɛçn̩]