aus­ru­hen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
ausruhen
Lautschrift
🔉[ˈaʊ̯sruːən]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|ru|hen
Beispiel
sich ausruhen

Bedeutungen (2)

  1. ruhen, um neue Kräfte zu sammeln, sich zu erholen
    Beispiele
    • du musst ein wenig ausruhen
    • 〈meist ausruhen + sich:〉 sich auf einer Bank, nach der Arbeit, von den Strapazen ausruhen
    • sie kamen ausgeruht (erholt) aus den Ferien zurück
  2. vorübergehend in Ruhelage bringen, nicht beanspruchen
    Beispiel
    • seine Augen, Beine ausruhen

Synonyme zu ausruhen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen