Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

aus­la­den

Wortart: starkes Verb
Wort mit gleicher Schreibung: ausladen (starkes Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: aus|la|den
Beispiel: Waren ausladen

Bedeutungsübersicht

    1. (eine Ladung, Fracht o. Ä.) aus dem Transportfahrzeug herausnehmen, -holen
    2. ein Transportfahrzeug entladen
    1. auskragen
    2. sich ausdehnen, ausbreiten

Synonyme zu ausladen

Aussprache

Betonung: ausladen🔉

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lade ausich lade aus 
 du lädst ausdu ladest aus lad aus, lade aus!
 er/sie/es lädt aus, lädt auser/sie/es lade aus 
Pluralwir laden auswir laden aus 
 ihr ladet ausihr ladet aus 
 sie laden aussie laden aus 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich lud ausich lüde aus
 du ludest aus, ludst ausdu lüdest aus
 er/sie/es lud auser/sie/es lüde aus
Pluralwir luden auswir lüden aus
 ihr ludet ausihr lüdet aus
 sie luden aussie lüden aus
Partizip I ausladend
Partizip II ausgeladen
Infinitiv mit zu auszuladen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. (eine Ladung, Fracht o. Ä.) aus dem Transportfahrzeug herausnehmen, -holen

      Beispiele

      • die Fracht [aus dem Waggon] ausladen
      • Bierkästen, Gepäck ausladen
      • einen Verletzten [aus dem Krankenwagen] ausladen
    2. ein Transportfahrzeug entladen

      Beispiel

      den Lastwagen, das Schiff ausladen
    1. auskragen (a)

      Beispiel

      der Erker, das Vordach lädt [weit] aus
    2. sich ausdehnen, ausbreiten

      Beispiel

      der Friedhof lud nach allen Seiten aus

Blättern