aus­hel­fen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉aushelfen

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|hel|fen

Bedeutungen (2)

  1. jemandem etwas geben oder leihen und ihm damit in einer vorübergehenden Notlage, aus einer Verlegenheit helfen
    Beispiel
    • die Nachbarin hat mir mit Salz ausgeholfen
  2. vorübergehend helfen, Beistand leisten; für jemanden einspringen
    Beispiele
    • sich gegenseitig, sich/(gehoben:) einander aushelfen
    • in der Erntezeit beim Bauern aushelfen
    • sie musste vorübergehend in einer anderen Abteilung seines Betriebes aushelfen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?