aus­brin­gen

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
aus|brin|gen
Beispiel
einen Trinkspruch ausbringen

Bedeutungen (7)

Info
  1. (mit erhobenem Glas einen Trinkspruch o. Ä.) sprechen, darbringen
    Beispiele
    • einen Trinkspruch, Toast, ein Hoch auf jemanden, etwas ausbringen
    • jemandes Gesundheit ausbringen (gehoben selten; auf jemandes Gesundheit trinken)
  2. (vom Schiff) ins Wasser bringen, zu Wasser lassen, nach außenbords bringen
    Gebrauch
    Seemannssprache
    Beispiel
    • die Netze, den Anker, das Rettungsboot ausbringen
  3. (nur mit Mühe) ausziehen können
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • ich bringe die Schuhe nicht aus
  4. beim Schriftsatz durch nachträgliches Vergrößern der Wortzwischenräume die Anzahl der gesetzten Zeilen erhöhen
    Gebrauch
    Druckwesen
    Beispiel
    • eine Zeile ausbringen
  5. (auf Straßen, Äcker o. Ä.) verteilen
    Gebrauch
    Fachsprache
    Beispiel
    • Streusalz, flüssigen Stickstoff, die Saat ausbringen
  6. Gebrauch
    Amtssprache
    Beispiel
    • Planstellen ausbringen
  7. veranlassen
    Gebrauch
    Rechtssprache
    Beispiel
    • eine Pfändung ausbringen

Synonyme zu ausbringen

Info

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bringe ausich bringe aus
du bringst ausdu bringest aus bring aus, bringe aus!
er/sie/es bringt auser/sie/es bringe aus
Pluralwir bringen auswir bringen aus
ihr bringt ausihr bringet aus
sie bringen aussie bringen aus

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich brachte ausich brächte aus
du brachtest ausdu brächtest aus
er/sie/es brachte auser/sie/es brächte aus
Pluralwir brachten auswir brächten aus
ihr brachtet ausihr brächtet aus
sie brachten aussie brächten aus
Partizip I ausbringend
Partizip II ausgebracht
Infinitiv mit zu auszubringen

Aussprache

Info
Betonung
ausbringen