aus­brin­gen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
ausbringen

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|brin|gen
Beispiel
einen Trinkspruch ausbringen

Bedeutungen (7)

  1. (mit erhobenem Glas einen Trinkspruch o. Ä.) sprechen, darbringen
    Beispiele
    • einen Trinkspruch, Toast, ein Hoch auf jemanden, etwas ausbringen
    • jemandes Gesundheit ausbringen (gehoben selten; auf jemandes Gesundheit trinken)
  2. (vom Schiff) ins Wasser bringen, zu Wasser lassen, nach außenbords bringen
    Gebrauch
    Seemannssprache
    Beispiel
    • die Netze, den Anker, das Rettungsboot ausbringen
  3. (nur mit Mühe) ausziehen können
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • ich bringe die Schuhe nicht aus
  4. beim Schriftsatz durch nachträgliches Vergrößern der Wortzwischenräume die Anzahl der gesetzten Zeilen erhöhen
    Gebrauch
    Druckwesen
    Beispiel
    • eine Zeile ausbringen
  5. (auf Straßen, Äcker o. Ä.) verteilen
    Gebrauch
    Fachsprache
    Beispiel
    • Streusalz, flüssigen Stickstoff, die Saat ausbringen
  6. Gebrauch
    Amtssprache
    Beispiel
    • Planstellen ausbringen
  7. Gebrauch
    Rechtssprache
    Beispiel
    • eine Pfändung ausbringen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?