Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

aus­bren­nen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: aus|bren|nen

Bedeutungsübersicht

  1. (von etwas mit offener Flamme Brennendem) zu Ende brennen, völlig herunterbrennen
    1. im Innern durch Feuer völlig zerstört werden
    2. (umgangssprachlich) durch Brand seine Habe verlieren
  2. (landschaftlich) durch Feuer vernichten; ausräuchern
    1. durch Ätzen reinigen
    2. durch Ätzen entfernen
  3. sich physisch und körperlich nicht in der Lage befinden, [Hoch]leistungen zu erbringen; vgl. ausgebrannt
  4. (selten) völlig ausdörren, versengen
  5. (Textilindustrie) (ein Gewebe) mit einer ätzenden Paste bedrucken, die eine Faserart des aus verschiedenen Fasern bestehenden Gewebes zerstört und dadurch ein Muster entstehen lässt

Synonyme zu ausbrennen

ausdörren, ausräuchern, niederbrennen

Aussprache

Betonung: ausbrennen🔉

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich brenne ausich brenne aus 
 du brennst ausdu brennest aus brenn aus, brenne aus!
 er/sie/es brennt auser/sie/es brenne aus 
Pluralwir brennen auswir brennen aus 
 ihr brennt ausihr brennet aus 
 sie brennen aussie brennen aus 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich brannte ausich brennte aus
 du branntest ausdu brenntest aus
 er/sie/es brannte auser/sie/es brennte aus
Pluralwir brannten auswir brennten aus
 ihr branntet ausihr brenntet aus
 sie brannten aussie brennten aus
Partizip I ausbrennend
Partizip II ausgebrannt
Infinitiv mit zu auszubrennen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (von etwas mit offener Flamme Brennendem) zu Ende brennen, völlig herunterbrennen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiele

    • die Kerze, das Feuer brennt aus
    • eine ausgebrannte Glühbirne
    • ein ausgebrannter (erloschener) Krater
    • (Kerntechnik) ausgebrannte Kernbrennstäbe
    1. im Innern durch Feuer völlig zerstört werden

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiel

      die Wohnung, das Gebäude, das Schiff brannte völlig aus
    2. durch Brand seine Habe verlieren

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      sie waren im Krieg zweimal ausgebrannt
  2. durch Feuer vernichten; ausräuchern

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    landschaftlich

    Beispiel

    ein Wespennest ausbrennen
    1. durch Ätzen reinigen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • eine Wunde ausbrennen
      • (landschaftlich) Weinfässer ausbrennen (ausschwefeln)
    2. durch Ätzen entfernen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      eine Warze ausbrennen
  3. sich physisch und körperlich nicht in der Lage befinden, [Hoch]leistungen zu erbringen; vgl. ausgebrannt

    Grammatik

    meist im 2. Partizip; Perfektbildung mit »ist«

    Beispiele

    • wir achten darauf, dass unsere Mitarbeiter nicht ausbrennen
    • dieser Läufer ist ausgebrannt
    • sich ausgebrannt fühlen
  4. völlig ausdörren, versengen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    selten

    Beispiele

    • die Sonne hat die Wiesen ausgebrannt
    • <in übertragener Bedeutung>: die Kehle war ihm [wie] ausgebrannt
  5. (ein Gewebe) mit einer ätzenden Paste bedrucken, die eine Faserart des aus verschiedenen Fasern bestehenden Gewebes zerstört und dadurch ein Muster entstehen lässt

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    Textilindustrie

Blättern