aus­blei­ben

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
aus|blei|ben

Bedeutungen (4)

Info
  1. (von etwas Erwartetem) nicht eintreten
    Beispiele
    • der Erfolg, die erhoffte Wirkung, das befürchtete Chaos blieb aus
    • die Folgen deines Leichtsinns werden nicht ausbleiben (werden zwangsläufig eintreten)
    • es konnte ja nicht ausbleiben (musste so kommen), dass an dieser Stelle gelacht wurde
  2. nicht [mehr] kommen, fernbleiben
    Beispiele
    • die Kunden, Besucher, Gäste bleiben aus
    • ihre Regel war ausgeblieben (hatte ausgesetzt)
  3. fortbleiben; nicht zurückkommen, nicht heimkommen
    Beispiel
    • tagelang, bis zum nächsten Tag, über Nacht ausbleiben
  4. stocken, aussetzen
    Beispiel
    • der Puls, die Atmung blieb aus

Synonyme zu ausbleiben

Info

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bleibe ausich bleibe aus
du bleibst ausdu bleibest aus bleib aus, bleibe aus!
er/sie/es bleibt auser/sie/es bleibe aus
Pluralwir bleiben auswir bleiben aus
ihr bleibt ausihr bleibet aus bleibt aus!
sie bleiben aussie bleiben aus

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich blieb ausich bliebe aus
du bliebst ausdu bliebest aus
er/sie/es blieb auser/sie/es bliebe aus
Pluralwir blieben auswir blieben aus
ihr bliebt ausihr bliebet aus
sie blieben aussie blieben aus
Partizip I ausbleibend
Partizip II ausgeblieben
Infinitiv mit zu auszubleiben

Aussprache

Info
Betonung
🔉ausbleiben

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
ausbleiben