auf­war­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
aufwarten

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|war|ten

Bedeutungen (3)

    1. anbieten, vorsetzen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • den Gästen mit einer Flasche Champagner, mit einem fünfgängigen Menü aufwarten
    2. zu bieten haben
      Beispiele
      • mit großen Neuigkeiten, Verbesserungen aufwarten [können]
      • die Mannschaft wartete mit einer großen Leistung auf
  1. (Gäste) bedienen
    Gebrauch
    veraltend
    Beispiel
    • den Gästen aufwarten
  2. jemandem einen Höflichkeitsbesuch, seine Aufwartung machen
    Gebrauch
    gehoben veraltet
    Beispiel
    • gleich nach seiner Ankunft wartete er dem Bürgermeister auf

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
aufwarten
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?