auf­wal­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
aufwallen

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|wal|len

Bedeutungen (3)

  1. (beim Erhitztwerden) wallend (1a) hochsteigen
    Beispiele
    • die Soße kurz, einmal aufwallen lassen
    • die Milch wallt [im Topf] auf
  2. in dichten Schwaden aufsteigen
    Beispiel
    • Nebel, Dunst wallt [aus einer Niederung] auf
  3. plötzlich in jemandem als heftige innere Bewegung hochsteigen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • Hass, Dankbarkeit wallte in ihr auf

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?