Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

auf­sprin­gen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: auf|sprin|gen

Bedeutungsübersicht

  1. hochspringen
  2. auf ein [fahrendes] Fahrzeug springen
  3. sich plötzlich [ohne äußere Einwirkung] öffnen
  4. springend auf dem Boden auftreffen
  5. durch Witterungseinflüsse o. Ä. rissig werden, aufplatzen

Synonyme zu aufspringen

Aussprache

Betonung: aufspringen 🔉

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »ist«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. hochspringen

    Beispiel

    vor Freude, erregt vom Stuhl aufspringen
  2. auf ein [fahrendes] Fahrzeug springen

    Beispiel

    er versuchte [auf die anfahrende Straßenbahn] aufzuspringen
  3. sich plötzlich [ohne äußere Einwirkung] öffnen

    Beispiele

    • die Tür, das Schloss ist aufgesprungen
    • die Knöpfe an der Bluse sprangen auf
    • er ließ das Messer aufspringen (die Klinge des Messers aus dem Heft schnellen)
    • die Knospen, Samenkapseln werden bald aufspringen (gehoben; aufbrechen)
    • aufspringende Falten (Schneiderei; Falten, die so gelegt sind, dass sie leicht klaffen)
  4. springend auf dem Boden auftreffen

    Beispiel

    der Ball sprang hinter der Torlinie auf
  5. durch Witterungseinflüsse o. Ä. rissig werden, aufplatzen

    Beispiele

    • die Hände sind aufgesprungen
    • aufgesprungene Lippen

Blättern