auf­pul­vern

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
aufpulvern
Lautschrift
[ˈaʊ̯fpʊlvɐn]
[ˈaʊ̯fpʊlfɐn]

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|pul|vern

Bedeutung

jemandem, sich, einer Sache in einem Zustand der Erschöpfung, des Erlahmens durch geeignete Mittel wieder Kraft o. Ä. geben

Beispiele
  • jemanden, sich mit Kaffee aufpulvern
  • die Moral der Truppe aufpulvern
  • Tee pulvert [mich] auf

Herkunft

eigentlich = mit einem Pulver (1b) wieder aufrichten

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?