auf­mu­cken, auch auf­muck­sen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
aufmucken
aufmucksen
Lautschrift
[ˈaʊ̯fmʊkn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|mu|cken, auf|muck|sen

Bedeutung

aufbegehren, Widerspruch erheben, sein Missfallen zum Ausdruck bringen

Beispiel
  • keiner wagte es, gegen solche Willkür aufzumucken

Synonyme zu aufmucken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?