auf­klop­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
aufklopfen

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|klop|fen

Bedeutungen (3)

  1. auf etwas klopfen
    Beispiel
    • vor jedem Bildwechsel klopfte der Vortragende [mit dem Zeigestock] auf
  2. (eine harte Schale) durch Klopfen zerstören, öffnen
    Beispiele
    • wir klopften die Nüsse [mit einem Hammer] auf
    • die Eierschale aufklopfen
  3. (die Federfüllung eines Kissens o. Ä.) durch Klopfen aufschütteln
    Beispiel
    • [jemandem] das Kopfkissen aufklopfen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?