auf­fres­sen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
auffressen
Lautschrift
[ˈaʊ̯ffrɛsn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|fres|sen

Bedeutungen (2)

  1. ganz fressen (1b), bis nichts mehr übrig ist
    Beispiele
    • das Futter auffressen
    • unsere Katze hat das ganze Fleisch aufgefressen
    • (derb von Personen) die Jungen fraßen die Torte im Handumdrehen auf
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemanden vor Liebe auffressen können (umgangssprachlich; überschwänglich lieben)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 wenn die Sache schiefgeht, frisst uns der Chef auf (umgangssprachlich; ist er sehr ärgerlich auf uns)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Männer fraßen sie mit den Augen auf (umgangssprachlich; blickten ihr gierig hinterher)
  2. völlig, bis zur Erschöpfung beanspruchen, ruinieren
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • die Arbeit frisst mich auf
    • der Ärger frisst sie, ihre Nerven auf

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?