auf­er­ste­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Gebrauch:
Religion
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉auferstehen

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|er|ste|hen
Beispiele
er ersteht auf oder er aufersteht; wenn er auferstünde; er ist auferstanden

Bedeutung

wieder zum Leben erwachen, erweckt werden

Beispiele
  • die Toten werden auferstehen
  • 〈substantiviertes 2. Partizip:〉 die Worte des Auferstandenen (Jesu)
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich scherzhaft) bist du wieder auferstanden? ([nach längerer Krankheit] wieder gesund?)

Herkunft

mittelhochdeutsch ūferstēn, althochdeutsch ūfarstēn = sich erheben; auferstehen; erst neuhochdeutsch auf den religiösen Sinn eingeengt

Grammatik

unregelmäßiges Verb; ersteht auf/aufersteht, erstand auf/auferstand, ist auferstanden; meist im Infinitiv und im 2. Partizip gebraucht

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?