Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

auf­bla­sen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: auf|bla|sen

Bedeutungsübersicht

    1. (durch kräftiges Hineinblasen) rund, prall machen, anschwellen lassen
    2. (umgangssprachlich abwertend) etwas aufbauschen; eine Person, eine Sache größer, wichtiger erscheinen lassen, als sie tatsächlich ist
  1. (umgangssprachlich abwertend) sich wichtigtun

Synonyme zu aufblasen

anschwellen lassen, aufpumpen, mit Luft/Gas füllen; (umgangssprachlich) aufpusten

Aussprache

Betonung: aufblasen🔉

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich blase aufich blase auf 
 du bläst aufdu blasest auf blas auf, blase auf!
 er/sie/es bläst aufer/sie/es blase auf 
Pluralwir blasen aufwir blasen auf 
 ihr blast aufihr blaset auf 
 sie blasen aufsie blasen auf 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich blies aufich bliese auf
 du bliesest auf, bliest aufdu bliesest auf
 er/sie/es blies aufer/sie/es bliese auf
Pluralwir bliesen aufwir bliesen auf
 ihr bliest aufihr blieset auf
 sie bliesen aufsie bliesen auf
Partizip I aufblasend
Partizip II aufgeblasen
Infinitiv mit zu aufzublasen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. (durch kräftiges Hineinblasen) rund, prall machen, anschwellen lassen

      Beispiele

      • eine Papiertüte, einen Luftballon aufblasen
      • vor Anstrengung die Backen aufblasen
    2. etwas aufbauschen (2a); eine Person, eine Sache größer, wichtiger erscheinen lassen, als sie tatsächlich ist

      Gebrauch

      umgangssprachlich abwertend

      Beispiele

      • kleine Unterschiede gewaltig aufblasen
      • der Fall wurde zur Staatsaffäre aufgeblasen
  1. sich wichtigtun

    Grammatik

    sich aufblasen

    Gebrauch

    umgangssprachlich abwertend

    Beispiele

    • blas dich doch nicht so auf!
    • so ein aufgeblasener (eingebildeter, überheblicher) Kerl

Blättern