Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

auf­blä­hen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: auf|blä|hen

Bedeutungsübersicht

    1. rund, prall machen, aufbauschen, aufschwellen
    2. aufgebläht werden
  1. (abwertend) sich wichtigtun, sich großtun

Synonyme zu aufblähen

  • sich aufbauschen, sich aufplustern, auftreiben, sich ausbeulen, sich bauschen, sich blähen, sich plustern, sich wölben
  • anschwellen, aufbauschen, aufschwellen, auftreiben, sich blähen, rund/prall machen; (gehoben) schwellen; (umgangssprachlich) hochjazzen; (umgangssprachlich abwertend) sich aufplustern
  • sich dick machen, sich in den Vordergrund spielen/rücken/drängen/schieben, sich in die Brust werfen, sich in Szene setzen, sich plustern, prahlen, sich rühmen, viel Aufhebens von sich machen; (umgangssprachlich) angeben, auf den Putz/die Pauke hauen, sich aufpumpen, den Mund aufreißen/voll nehmen, die große/eine Schau abziehen, einen großen Mund haben, eine Schau machen, große Reden schwingen, sich großmachen, protzen, [viel] Qualm/Wind machen; (salopp) die Schnauze aufreißen, eine große Schnauze haben; (derb) das Maul/die Fresse [weit] aufreißen, eine große Fresse haben, ein großes Maul führen/haben; (abwertend) sich brüsten, großtun, Schaum schlagen; (umgangssprachlich abwertend) sich aufblasen, sich aufplustern, sich aufspielen, große Töne schwingen/spucken, Sprüche klopfen/machen, tönen; (umgangssprachlich, oft abwertend) sich wichtigmachen, wichtigtun; (besonders süddeutsch und südwestdeutsch) strunzen; (süddeutsch umgangssprachlich) strenzen; (ostmitteldeutsch) pranzen

Aussprache

Betonung: aufblähen
Lautschrift: [ˈaʊ̯fblɛːən]

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich blähe aufich blähe auf 
 du blähst aufdu blähest auf bläh auf, blähe auf!
 er/sie/es bläht aufer/sie/es blähe auf 
Pluralwir blähen aufwir blähen auf 
 ihr bläht aufihr blähet auf
 sie blähen aufsie blähen auf 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich blähte aufich blähte auf
 du blähtest aufdu blähtest auf
 er/sie/es blähte aufer/sie/es blähte auf
Pluralwir blähten aufwir blähten auf
 ihr blähtet aufihr blähtet auf
 sie blähten aufsie blähten auf
Partizip I aufblähend
Partizip II aufgebläht
Infinitiv mit zu aufzublähen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. rund, prall machen, aufbauschen, aufschwellen

      Beispiele

      • die Nasenflügel aufblähen
      • der Bauch der Kuh ist aufgebläht (aufgetrieben)
      • <in übertragener Bedeutung>: ein aufgeblähter (in unangemessener Weise vergrößerter) Verwaltungsapparat
    2. aufgebläht (1a) werden

      Grammatik

      sich aufblähen

      Beispiel

      die Segel blähten sich im Wind auf
  1. sich wichtigtun, sich großtun

    Grammatik

    sich aufblähen

    Gebrauch

    abwertend

    Beispiele

    • bläh dich nicht so auf!
    • dieser aufgeblähte Mensch!

Blättern