auf­bin­den

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
auf|bin|den
Beispiel
jemandem etwas aufbinden (umgangssprachlich für weismachen)

Bedeutungen (5)

Info
  1. (Zusammengebundenes, Zugeschnürtes) lösen, öffnen
    Beispiele
    • die Schnürsenkel, eine Schleife, die Schürze aufbinden
    • ich band [mir] die Krawatte auf
  2. (Herunterhängendes) hochbinden
    Beispiele
    • Reben aufbinden
    • aufgebundene Rosenstöcke
    • ein Mädchen mit aufgebundenem (hochgestecktem) Haar
    1. auf etwas festbinden
      Beispiel
      • das Kochgeschirr auf den Rucksack aufbinden
    2. sich (Unangenehmes und Beschwerliches) aufbürden
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • mit dieser Einladung hast du dir ja was aufgebunden!
  3. jemandem etwas Unwahres erzählen, weismachen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • wer hat dir diese Lüge aufgebunden?
  4. (ein Buch) binden (5d)
    Gebrauch
    Verlagswesen
    Beispiel
    • Bücher neu aufbinden

Synonyme zu aufbinden

Info

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich binde aufich binde auf
du bindest aufdu bindest auf bind auf, binde auf!
er/sie/es bindet aufer/sie/es binde auf
Pluralwir binden aufwir binden auf
ihr bindet aufihr bindet auf bindet auf!
sie binden aufsie binden auf

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich band aufich bände auf
du bandest auf, bandst aufdu bändest auf
er/sie/es band aufer/sie/es bände auf
Pluralwir banden aufwir bänden auf
ihr bandet aufihr bändet auf
sie banden aufsie bänden auf
Partizip I aufbindend
Partizip II aufgebunden
Infinitiv mit zu aufzubinden

Aussprache

Info
Betonung
aufbinden