Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

at­ta­chie­ren

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: veraltet
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: at|ta|chie|ren

Bedeutungsübersicht

  1. zuteilen, zur Unterstützung zuordnen
  2. sich jemandem anschließen

Aussprache

Lautschrift: [ataˈʃiːrən]

Herkunft

französisch attacher = zuweisen, zuordnen < altfranzösisch estachier = festmachen, befestigen, zu: estache = Pfosten, Pfahl, aus dem Germanischen; vgl. attackieren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich attachiereich attachiere 
 du attachierstdu attachierest attachier, attachiere!
 er/sie/es attachierter/sie/es attachiere 
Pluralwir attachierenwir attachieren 
 ihr attachiertihr attachieret 
 sie attachierensie attachieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich attachierteich attachierte
 du attachiertestdu attachiertest
 er/sie/es attachierteer/sie/es attachierte
Pluralwir attachiertenwir attachierten
 ihr attachiertetihr attachiertet
 sie attachiertensie attachierten
Partizip I attachierend
Partizip II attachiert
Infinitiv mit zu zu attachieren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. zuteilen, zur Unterstützung zuordnen

    Beispiel

    einem Sachbearbeiter einen Berater [lose] attachieren
  2. sich jemandem anschließen

    Grammatik

    sich attachieren

    Beispiel

    sich jemandem, an jemanden attachieren

Blättern

↑ Nach oben