ar­beits­be­dingt

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
arbeitsbedingt

Rechtschreibung

Worttrennung
ar|beits|be|dingt

Bedeutung

durch die Berufsausübung, Erwerbstätigkeit verursacht, davon herrührend

Beispiele
  • arbeitsbedingte Erkrankungen, Verletzungen
  • sie konnte arbeitsbedingt nicht an der Sitzung teilnehmen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?