ap­pro­bie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
österreichisch, sonst veraltet
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
approbieren

Rechtschreibung

Worttrennung
ap|pro|bie|ren

Bedeutung

[behördlich] genehmigen, zulassen

Beispiele
  • ein Buch [für den Gebrauch an Schulen] approbieren
  • approbierter Arzt

Herkunft

lateinisch approbare, zu: probare, probieren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion.