an­ti­cham­b­rie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[antiʃamˈbriːrən]

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
an|ti|cham|brie|ren
Alle Trennmöglichkeiten
an|ti|cham|b|rie|ren

Bedeutung

(mit dem Ziel, etwas Bestimmtes zu erreichen) sich unterwürfig, diensteifrig um jemandes Gunst bemühen

Beispiel
  • im Ministerium, beim Präsidenten antichambrieren

Herkunft

zu veraltet Antichambre = Vorzimmer < französisch antichambre < italienisch anticamera, zu: ante (< lateinisch ante) = vor und camera < lateinisch camera, Kammer

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?