an­stel­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉anstellen

Rechtschreibung

Worttrennung
an|stel|len

Bedeutungen (6)

    1. etwas an etwas stellen, lehnen
      Beispiel
      • eine Leiter an den/(seltener:) am Baum anstellen
    2. sich anreihen, sich in eine Reihe von Wartenden stellen (um abgefertigt zu werden oder etwas zu erhalten)
      Grammatik
      sich anstellen
      Beispiele
      • sich hinten anstellen
      • sich an der Haltestelle, nach Eintrittskarten anstellen
    1. zum Fließen, Strömen bringen
      Beispiel
      • das Gas, das Wasser anstellen
    2. einschalten, in Betrieb setzen
      Beispiel
      • die Maschine, das Radio, die Heizung anstellen
    1. einstellen; in eine Stelle einsetzen
      Beispiele
      • jemanden als Sachbearbeiter anstellen
      • sie ist fest, zur Probe, im Krankenhaus angestellt
      • die Firma hat fünf angestellte Mitarbeiter
    2. mit einer Arbeit beauftragen, beschäftigen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • jemanden zum Schuheputzen anstellen
      • du willst immer andere für dich anstellen (deine Arbeit machen lassen)
  1. vornehmen (in Verbindung mit bestimmten Substantiven; häufig verblasst)
    Beispiele
    • Vermutungen anstellen (Verschiedenes vermuten)
    • Überlegungen über etwas anstellen (etwas überlegen)
    • Nachforschungen anstellen (nachforschen)
    1. versuchen, tun
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • der Arzt hat alles Mögliche [mit ihr] angestellt
      • wie wir es auch anstellten, es gelang uns nicht
    2. anrichten; etwas Dummes, Übermütiges tun
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • Unfug anstellen
      • was hast du da wieder angestellt!
    3. in einer bestimmten Weise anfangen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • wie soll ich das anstellen?
  2. sich in einer bestimmten Weise verhalten
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    sich anstellen
    Beispiele
    • sich geschickt, dumm [bei etwas] anstellen
    • stell dich nicht so an! (sei nicht so wehleidig!, zier dich nicht so!)

Antonyme zu anstellen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
anstellen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?