an­heim­fal­len

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
anheimfallen

Rechtschreibung

Worttrennung
an|heim|fal|len
Beispiele
sie fiel der Vergessenheit anheim, ist anheimgefallen; ohne anheimzufallen

Bedeutungen (2)

  1. als Eigentum zufallen
    Beispiel
    • die Güter der Flüchtlinge fielen dem Staat anheim
  2. einer Sache zum Opfer fallen
    Beispiele
    • der Vergessenheit anheimfallen
    • der Zerstörung, einem Betrug anheimfallen

Herkunft

zu der besonders in der frühneuhochdeutschen Kanzleisprache gebräuchlichen verdeutlichenden Form anheim für heim (was jemand in sein Heim nehmen kann, fällt in seinen Besitz, seine Verfügungsgewalt)

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?