an­ekeln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
anekeln
Lautschrift
[ˈanʔeːkl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
an|ekeln
Beispiel
du ekelst mich an

Bedeutung

jemanden anwidern, jemandes Ekel, Abscheu, Widerwillen erregen

Beispiele
  • der Anblick, die Person ekelte mich an
  • von etwas angeekelt sein
  • sich angeekelt abwenden

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?