amor­ti­sie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Wirtschaft
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
amortisieren

Rechtschreibung

Worttrennung
amor|ti|sie|ren

Bedeutungen (3)

  1. (eine Schuld) nach einem vorgegebenen Plan allmählich tilgen
    Beispiel
    • eine Hypothek, ein Darlehen amortisieren
    1. (die Kosten, Investitionen) durch die Erträge wieder einbringen
    2. (von Kosten, Investitionen) sich bezahlt machen, wieder eingebracht werden
      Grammatik
      sich amortisieren
  2. den Verschleiß der Grundmittel in der Produktion einbringen
    Gebrauch
    DDR

Herkunft

zu französisch amortir, eigentlich = abtöten, über das Vulgärlateinische zu lateinisch mortuus = tot

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?