Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ak­kre­di­tie­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ak|kre|di|tie|ren
Beispiel: jemanden bei einer Bank für einen Betrag akkreditieren

Bedeutungsübersicht

  1. (besonders Diplomatie) einen [diplomatischen] Vertreter beglaubigen, bevollmächtigen
  2. (Bankwesen) jemandem Kredit einräumen, ein Akkreditiv stellen

Synonyme zu akkreditieren

anerkennen, beglaubigen, bestätigen, bevollmächtigen, zulassen

Aussprache

Betonung: akkreditieren

Herkunft

französisch accréditer, zu: crédit, Kredit

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich akkreditiereich akkreditiere 
 du akkreditierstdu akkreditierest akkreditier, akkreditiere!
 er/sie/es akkreditierter/sie/es akkreditiere 
Pluralwir akkreditierenwir akkreditieren 
 ihr akkreditiertihr akkreditieret
 sie akkreditierensie akkreditieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich akkreditierteich akkreditierte
 du akkreditiertestdu akkreditiertest
 er/sie/es akkreditierteer/sie/es akkreditierte
Pluralwir akkreditiertenwir akkreditierten
 ihr akkreditiertetihr akkreditiertet
 sie akkreditiertensie akkreditierten
Partizip I akkreditierend
Partizip II akkreditiert
Infinitiv mit zu zu akkreditieren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. einen [diplomatischen] Vertreter beglaubigen, bevollmächtigen

    Gebrauch

    besonders Diplomatie

    Beispiele

    • einen Botschafter akkreditieren
    • bei der Kammer akkreditiert sein
    • ein akkreditierter Korrespondent
  2. jemandem Kredit einräumen, ein Akkreditiv (2) stellen

    Gebrauch

    Bankwesen

    Beispiel

    jemanden für den Gesamtbetrag von 50 000 Euro akkreditieren

Blättern