ak­kre­di­tie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
akkreditieren

Rechtschreibung

Worttrennung
ak|kre|di|tie|ren
Beispiel
jemanden bei einer Bank für einen Betrag akkreditieren

Bedeutungen (2)

  1. einen [diplomatischen] Vertreter beglaubigen, bevollmächtigen
    Gebrauch
    besonders Diplomatie
    Beispiele
    • einen Botschafter akkreditieren
    • bei der Kammer akkreditiert sein
    • ein akkreditierter Korrespondent
  2. jemandem Kredit einräumen, ein Akkreditiv (2) stellen
    Gebrauch
    Bankwesen
    Beispiel
    • jemanden für den Gesamtbetrag von 50 000 Euro akkreditieren

Herkunft

französisch accréditer, zu: crédit, Kredit

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?