ak­kla­mie­ren

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
bildungssprachlich
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ak|kla|mie|ren

Bedeutungen (2)

Info
    1. mit Beifall bedenken, aufnehmen
      Gebrauch
      besonders österreichisch
      Beispiel
      • der Solist, die Szene wurde heftig akklamiert
    2. zustimmen, beipflichten
      Gebrauch
      besonders österreichisch
      Beispiel
      • „Gut gesagt!“, akklamierte ihm der Vater
  1. in einer Versammlung durch Zuruf wählen
    Beispiel
    • das Volk akklamierte den Kaiser

Herkunft

Info

lateinisch acclamare, zu: ad = zu und clamare = rufen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich akklamiere ich akklamiere
du akklamierst du akklamierest akklamier, akklamiere!
er/sie/es akklamiert er/sie/es akklamiere
Plural wir akklamieren wir akklamieren
ihr akklamiert ihr akklamieret akklamiert!
sie akklamieren sie akklamieren

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich akklamierte ich akklamierte
du akklamiertest du akklamiertest
er/sie/es akklamierte er/sie/es akklamierte
Plural wir akklamierten wir akklamierten
ihr akklamiertet ihr akklamiertet
sie akklamierten sie akklamierten
Partizip I akklamierend
Partizip II akklamiert
Infinitiv mit zu zu akklamieren

Aussprache

Info
Betonung
akklamieren

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen