ak­kla­mie­ren

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
bildungssprachlich
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ak|kla|mie|ren

Bedeutungen (2)

Info
    1. mit Beifall bedenken, aufnehmen
      Gebrauch
      besonders österreichisch
      Beispiel
      • der Solist, die Szene wurde heftig akklamiert
    2. zustimmen, beipflichten
      Gebrauch
      besonders österreichisch
      Beispiel
      • „Gut gesagt!“, akklamierte ihm der Vater
  1. in einer Versammlung durch Zuruf wählen
    Beispiel
    • das Volk akklamierte den Kaiser

Synonyme zu akklamieren

Info

Herkunft

Info

lateinisch acclamare, zu: ad = zu und clamare = rufen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich akklamiere ich akklamiere
du akklamierst du akklamierest akklamier, akklamiere!
er/sie/es akklamiert er/sie/es akklamiere
Plural wir akklamieren wir akklamieren
ihr akklamiert ihr akklamieret akklamiert!
sie akklamieren sie akklamieren

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich akklamierte ich akklamierte
du akklamiertest du akklamiertest
er/sie/es akklamierte er/sie/es akklamierte
Plural wir akklamierten wir akklamierten
ihr akklamiertet ihr akklamiertet
sie akklamierten sie akklamierten
Partizip I akklamierend
Partizip II akklamiert
Infinitiv mit zu zu akklamieren

Aussprache

Info
Betonung
akklamieren