ängs­ti­gen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ängs|ti|gen

Bedeutungen (2)

Info
  1. in Angst, Sorge, Unruhe versetzen; jemandem Angst einjagen
    Beispiel
    • ein unheimlicher Traum ängstigte ihn
  2. (vor jemandem, etwas/um jemanden, etwas) Angst haben; sich (um jemanden, etwas) Sorgen machen
    Grammatik
    sich ängstigen
    Beispiele
    • die Mutter ängstigte sich um ihr Kind
    • ich ängstige mich vor der Zukunft

Synonyme zu ängstigen

Info
  • Angst einflößen/einjagen, Angst [und Bange] machen, in Angst [und Schrecken] versetzen, verängstigen; (gehoben) schrecken; (landschaftlich) Bange machen; (veraltend) beängstigen
  • Angst haben, sich fürchten, in Angst sein, zittern; (gehoben) bangen; (umgangssprachlich) bibbern, Blut und Wasser schwitzen, Fracksausen/Gummibeine haben, Manschetten/Muffe haben; (salopp) Bammel haben, die Hose [gestrichen] voll haben, Schiss haben; (derb) Aftersausen/Muffensausen haben; (umgangssprachlich emotional) tausend Ängste ausstehen; (landschaftlich) Bange haben; (veraltend) abängstigen; (gehoben veraltend) beben

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich ängstigeich ängstige
du ängstigstdu ängstigest ängstig, ängstige!
er/sie/es ängstigter/sie/es ängstige
Pluralwir ängstigenwir ängstigen
ihr ängstigtihr ängstiget ängstigt!
sie ängstigensie ängstigen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich ängstigteich ängstigte
du ängstigtestdu ängstigtest
er/sie/es ängstigteer/sie/es ängstigte
Pluralwir ängstigtenwir ängstigten
ihr ängstigtetihr ängstigtet
sie ängstigtensie ängstigten
Partizip I ängstigend
Partizip II geängstigt
Infinitiv mit zu zu ängstigen

Aussprache

Info
Betonung
ängstigen
Lautschrift
[ˈɛŋstɪɡn̩]