Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ab­schnal­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ab|schnal|len

Bedeutungsübersicht

  1. durch Öffnen der Schnalle[n], Lösen von Riemen, eines Gurtes [mit einer Schnalle] abnehmen
  2. durch Öffnen der Schnalle[n], Lösen von Riemen, eines Gurtes [mit einer Schnalle] befreien; losschnallen
  3. (umgangssprachlich) nicht mehr mitmachen, nicht mehr [geistig] folgen können

Aussprache

Betonung: ạbschnallen
Anzeige

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schnalle abich schnalle ab 
 du schnallst abdu schnallest ab schnall ab, schnalle ab!
 er/sie/es schnallt aber/sie/es schnalle ab 
Pluralwir schnallen abwir schnallen ab 
 ihr schnallt abihr schnallet ab
 sie schnallen absie schnallen ab 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich schnallte abich schnallte ab
 du schnalltest abdu schnalltest ab
 er/sie/es schnallte aber/sie/es schnallte ab
Pluralwir schnallten abwir schnallten ab
 ihr schnalltet abihr schnalltet ab
 sie schnallten absie schnallten ab
Partizip I abschnallend
Partizip II abgeschnallt
Infinitiv mit zu abzuschnallen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch Öffnen der Schnalle[n], Lösen von Riemen, eines Gurtes [mit einer Schnalle] abnehmen

    Beispiel

    [jemandem, sich] die Ski abschnallen
  2. durch Öffnen der Schnalle[n], Lösen von Riemen, eines Gurtes [mit einer Schnalle] befreien; losschnallen

    Beispiele

    • sich im Auto abschnallen
    • nach der Landung schnallte ich mich ab
  3. nicht mehr mitmachen, nicht mehr [geistig] folgen können

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    restlos, völlig abschnallen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    da schnallst du ab (da bist du fassungslos vor Staunen; das ist nicht zu glauben)

Blättern