ab­nut­zen, süddeutsch, österreichisch und schweizerisch meist ab­nüt­zen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ab|nut|zen, ab|nüt|zen

Bedeutungen (2)

Info
  1. durch Gebrauch, Beanspruchung im Wert, in der Brauchbarkeit mindern
    Beispiele
    • die Autoreifen abnutzen
    • 〈häufig im 2. Partizip:〉 ein abgenutzter Teppich
  2. durch Benutzung an Wert und Brauchbarkeit verlieren
    Grammatik
    sich abnutzen
    Beispiele
    • die Bürste hat sich rasch abgenutzt
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 große Worte nutzen sich ab

Synonyme zu abnutzen

Info

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich nutze abich nutze ab
du nutzt abdu nutzest ab nutz ab, nutze ab!
er/sie/es nutzt aber/sie/es nutze ab
Pluralwir nutzen abwir nutzen ab
ihr nutzt abihr nutzet ab nutzt ab!
sie nutzen absie nutzen ab

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich nutzte abich nutzte ab
du nutztest abdu nutztest ab
er/sie/es nutzte aber/sie/es nutzte ab
Pluralwir nutzten abwir nutzten ab
ihr nutztet abihr nutztet ab
sie nutzten absie nutzten ab
Partizip I abnutzend
Partizip II abgenutzt
Infinitiv mit zu abzunutzen

Aussprache

Info
Betonung
🔉abnutzen
🔉abnützen