ab­nu­deln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
abnudeln

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|nu|deln

Bedeutungen (2)

  1. völlig ausdruckslos spielen, vortragen; abspielen
    Beispiel
    • sein Repertoire, die Nationalhymne abnudeln
  2. abnutzen, verschleißen
    Beispiele
    • die Reifen durch scharfes Bremsen abnudeln
    • eine abgenudelte Filmkopie, Schraube
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein abgenudeltes Thema

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?