ab­klop­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉abklopfen

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|klop|fen

Bedeutungen (5)

    1. durch Klopfen entfernen
      Beispiel
      • den Putz von den Wänden, den Schnee vom Mantel abklopfen
    2. durch Klopfen säubern
      Beispiel
      • ich klopfte [mir] den Mantel ab, klopfte mich ab
  1. klopfend liebkosen
    Beispiel
    • das Pferd abklopfen
  2. durch Klopfen untersuchen, prüfen; perkutieren
    Gebrauch
    besonders Medizin
    Beispiele
    • die Ärztin klopft den Patienten, die Brust des Patienten [mit dem Finger] ab
    • Fässer abklopfen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine Aussage auf ihre Glaubwürdigkeit abklopfen
  3. (vorgetragene Musik) durch Klopfen mit dem Taktstock auf das Dirigentenpult unterbrechen
    Beispiel
    • der Dirigent klopfte nach den ersten Takten ab
  4. (Orte, Gebäude u. Ä.) der Reihe nach aufsuchen
    Herkunft
    nach dem Klopfen an die Haustür
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • die Nachtlokale abklopfen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?