ab­fie­seln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
abfieseln

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|fie|seln

Bedeutungen (2)

  1. Gebrauch
    süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich
    Beispiel
    • einen Knochen abfieseln
  2. deutlich, vernichtend besiegen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • im Hinspiel hatten sie den Erzrivalen mit 5 : 1 abgefieselt

Herkunft

zu veraltet fiseln = nagen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?