ab­bren­nen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
abbrennen

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|bren|nen

Bedeutungen (3)

    1. durch Brand zerstören, niederbrennen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • eine alte Baracke abbrennen
      • ganze Dörfer wurden abgebrannt
    2. Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • das Feuer brennt langsam ab
      • die Kerzen sind abgebrannt
      • (Kerntechnik) abgebrannte (verbrauchte) Brennstäbe, Brennelemente
    3. durch Feuer von etwas befreien, reinigen, säubern
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • Felder, Wiesen, ein Moor abbrennen
      • Geflügel abbrennen (absengen)
    4. durch Feuer beseitigen, entfernen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • Benzinreste abbrennen
    5. anzünden und verbrennen, explodieren lassen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • ein Feuerwerk abbrennen
  1. Gebrauch
    österreichisch umgangssprachlich veraltend
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • sich [von der Sonne] abbrennen lassen
    1. durch Brand zerstört werden, niederbrennen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • die Gebäude sind bis auf die Grundmauern abgebrannt
    2. durch Brand geschädigt werden, Hab und Gut verlieren
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • wir sind schon zweimal abgebrannt
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • abgebrannt sein (umgangssprachlich: kein Geld mehr haben: ich bin völlig abgebrannt)

Synonyme zu abbrennen

  • in Flammen aufgehen lassen, in Flammen setzen, in [Schutt und] Asche legen, niederbrennen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?