-muf­fel

Wortart:
Suffix
Gebrauch:
umgangssprachlich
Aussprache:
Lautschrift
[mʊfl̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
-muf|fel

Bedeutung

kennzeichnet in Bildungen mit Substantiven eine Person, die einer Sache gleichgültig gegenübersteht, an etwas nicht interessiert ist, auf etwas keinen Wert legt

Beispiel
  • Faschings-, Mode-, Tanzmuffel

Grammatik

der -muffel; Genitiv: des -muffels, Plural: die -muffel

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?