-chen

Wortart:
Suffix
Aussprache:
Lautschrift
[çən]

Rechtschreibung

Worttrennung
-chen

Bedeutungen (2)

    1. kennzeichnet in Bildungen mit Substantiven die Verkleinerungsform
      Grammatik
      das -chen; Genitiv: des -chens, Plural: die -chen
      Beispiele
      • Fensterchen, Tellerchen
      • Blümchen, Lädchen, Häuschen
    2. kennzeichnet in Bildungen mit Substantiven die Koseform
      Grammatik
      das -chen; Genitiv: des -chens, Plural: die -chen
      Beispiel
      • Ännchen, Hundchen
    3. drückt in Bildungen mit Substantiven einen positiven emotionalen Bezug aus
      Grammatik
      das -chen; Genitiv: des -chens, Plural: die -chen
      Beispiel
      • Maschinchen, Motörchen, Pfeifchen, Weinchen
    4. drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass jemand oder etwas als belanglos, unwesentlich, unwichtig oder gering angesehen wird
      Gebrauch
      abwertend
      Grammatik
      das -chen; Genitiv: des -chens, Plural: die -chen
      Beispiel
      • Problemchen, Reförmchen, Skandälchen
  1. bildet mit Wörtern unterschiedlicher Wortart eine Interjektion
    Beispiel
    • hallöchen, nanuchen, tschüs[s]chen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?