-and

Wortart:
Suffix
Aussprache:
Lautschrift
[ant]

Besonderer Hinweis

Im Abschnitt „Bedeutung“ finden Sie einen besonderen Hinweis zum Gebrauch dieses Wortes.

Rechtschreibung

Worttrennung
-and

Bedeutung

bezeichnet in Bildungen mit Verben (Verbstämmen) eine Person, mit der etwas getan wird

Beispiel
  • Analysand, Konfirmand, Rehabilitand
💡

Besonderer Hinweis

Bei der Bildung von Personenbezeichnungen bestehen oft Zweifel darüber, ob sie mit dem Suffix -and oder mit dem Suffix -ant zu bilden sind. Beiden Endungen liegen unterschiedliche lateinische Ausgangsformen zugrunde: -and <lateinisch -andus (Gerundivendung)> ist ein Suffix mit passivischer Bedeutung, das in Bezeichnungen für eine Person steht, mit der etwas geschehen soll: Informand, Konfirmand, Proband. Das Suffix -ant <lateinisch -ans, Genitiv -antis (Endung des Partizips Präsens)> ist ein Suffix mit aktivischer Bedeutung, das in Bezeichnungen für eine Person steht, die selber etwas tut: Informant, Laborant, Musikant.

Antonyme zu -and und -andin

Herkunft

lateinisch -andus

Grammatik

der -and; Genitiv: des -anden, Plural: die -anden

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?