Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Zwetsch­ge, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Zwetsch|ge
Verwandte Formen: Zwetsche, Zwetschke

Bedeutungsübersicht

  1. der Pflaume ähnliche, länglich eiförmige, dunkelblaue Frucht des Zwetschgenbaums mit gelbem, süß schmeckendem Fruchtfleisch und länglichem Kern
  2. Kurzform für: Zwetschgenbaum

Synonyme zu Zwetschge

Pflaume, Zwetsche; (österreichisch) Zwetschke

Aussprache

Betonung: Zwẹtschge🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch tzwetzschken, zwetsch(g)en, über das Romanisch-Vulgärlateinische zu spätlateinisch damascena (Plural) = Pflaumen aus Damaskus < griechisch Damaskēná = die damaskische (Frucht), als Heimat der Obstart galt schon in der Antike die Gegend von Damaskus in Syrien

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Zwetschgedie Zwetschgen
Genitivder Zwetschgeder Zwetschgen
Dativder Zwetschgeden Zwetschgen
Akkusativdie Zwetschgedie Zwetschgen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Zwetschge
    © Bibliographisches Institut, Berlin/Archiv Waldmann
    der Pflaume ähnliche, länglich eiförmige, dunkelblaue Frucht des Zwetschgenbaums mit gelbem, süß schmeckendem Fruchtfleisch und länglichem Kern

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    seine sieben Zwetschgen [ein]packen (umgangssprachlich: seine Habseligkeiten einpacken [und sich entfernen])
  2. Kurzform für: Zwetschgenbaum

Blättern