Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Zorn, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Zorn

Bedeutungsübersicht

heftiger, leidenschaftlicher Unwille über etwas, was jemand als Unrecht empfindet oder was seinen Wünschen zuwiderläuft

Beispiele

  • ein heller, lodernder, flammender, heiliger, ohnmächtiger Zorn
  • jemanden packt der Zorn
  • jemandes Zorn erregen
  • ihn traf gerechter Zorn, der Zorn der Götter, des Himmels
  • ihr Zorn hat sich gelegt, ist abgeklungen, ist verebbt
  • in ihr stieg Zorn auf
  • sein Zorn richtete sich gegen die Bonzen
  • [einen] mächtigen Zorn auf jemanden haben
  • seinen Zorn an jemandem auslassen
  • von Zorn [auf, gegen jemanden] erfüllt sein
  • in Zorn geraten
  • vor Zorn außer sich sein, kochen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Zorn

Ärger, Aufgebrachtheit, Empörung, Entrüstung, Erbitterung, Erregung, Gereiztheit, Jähzorn, Missmut, Raserei, Tobsucht, Verärgerung, Verdrossenheit, Verdruss, Verstimmung, Wut; (gehoben) Animosität, Bitternis, Furor, Groll, Hader, Ungehaltenheit, Unmut, Unwille; (umgangssprachlich) Rage; (salopp) Stinkwut; (landschaftlich) Kib; (gehoben veraltend) Grimm; (Psychologie) Aggression

Aussprache

Betonung: Zọrn🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch zorn, Herkunft ungeklärt

Grammatik

 Singular
Nominativder Zorn
Genitivdes Zornes, Zorns
Dativdem Zorn
Akkusativden Zorn

Blättern