Zeug, das

Wortart INFO
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Zeug
Beispiel
jemandem etwas am Zeug flicken (umgangssprachlich für an jemandem kleinliche Kritik üben)

Bedeutungen (3)

Info
    1. etwas, dem kein besonderer Wert beigemessen wird, was für mehr oder weniger unbrauchbar gehalten und deshalb nicht mit seiner eigentlichen Bezeichnung benannt wird
      Gebrauch
      umgangssprachlich, oft abwertend
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • das Zeug riecht unangenehm, schmeckt gut, ist ziemlich teuer
      • nimm das Zeug da weg!
      • ein furchtbares Zeug zu essen kriegen
      • der Händler ist sein Zeug (seine Ware) nicht losgeworden
    2. Unsinn, besonders unsinniges Geschwätz
      Gebrauch
      umgangssprachlich, oft abwertend
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • [das ist doch] dummes Zeug!
      • nur albernes Zeug reden
      • den ganzen Tag dummes Zeug treiben
    1. Tuch, Stoff, Gewebe
      Gebrauch
      veraltet
      Beispiel
      • Betttücher aus feinem Zeug
    2. jemandes Kleidung, Wäsche
      Gebrauch
      veraltend
      Beispiele
      • sie tragen der Kälte wegen dickes Zeug
      • sein Zeug in Ordnung halten
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • jemandem etwas am Zeug/Zeuge flicken (umgangssprachlich: jemandem etwas Nachteiliges nachsagen; eigentlich = sich an jemandes Kleidung zu schaffen machen)
    3. Arbeitsgerät, Werkzeug
      Gebrauch
      veraltet
      Beispiel
      • sein Zeug mitbringen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • in jemandem steckt das Zeug zu etwas, jemand hat/besitzt das Zeug zu etwas (umgangssprachlich: jemand hat das Talent, die Begabung, die Fähigkeit o. Ä. für etwas, etwas Bestimmtes zu werden; im Sinne von „wer gutes Werkzeug hat, kann gute Arbeit leisten“)
    4. Takelage
      Gebrauch
      Seemannssprache
      Beispiel
      • mit vollem Zeug segeln
  1. Geschirr der Zugtiere
    Gebrauch
    veraltet
    Beispiel
    • dem Pferd das Zeug anlegen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • was das Zeug hält (umgangssprachlich: kräftig, heftig, intensiv: sie schreien, was das Zeug hält)
    • sich ins Zeug legen (umgangssprachlich: sich nach Kräften anstrengen, bemühen)
    • sich für jemanden, etwas ins Zeug legen (umgangssprachlich: sich für jemanden, etwas einsetzen)

Synonyme zu Zeug

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch (ge)ziuc, althochdeutsch (gi)ziuch, verwandt mit ziehen und eigentlich = das (Mittel zum) Ziehen

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativdas Zeugdie Zeuge
Genitivdes Zeuges, Zeugsder Zeuge
Dativdem Zeugden Zeugen
Akkusativdas Zeugdie Zeuge

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉Zeug

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Zeug