Za­cken, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
österreichisch, sonst landschaftlich
Aussprache:
Betonung
Zacken
Lautschrift
[ˈtsakn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Za|cken

Bedeutung

Zacke

Beispiel
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 einen Zacken (um einiges) intelligenter
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • sich keinen Zacken aus der Krone brechen (umgangssprachlich: jemand ziert sich nicht unnötig: du brichst dir keinen Zacken aus der Krone, wenn du dich bei ihr entschuldigst)
  • jemandem bricht, fällt kein Zacken aus der Krone (umgangssprachlich: jemand vergibt sich [bei etwas] nichts)
  • einen Zacken haben, weghaben (umgangssprachlich: betrunken sein)
  • einen [ganz schönen o. ä.] Zacken draufhaben (salopp: ziemlich schnell fahren)

Grammatik

der Zacken; Genitiv: des Zackens, Plural: die Zacken

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?